1.Herren: SV Borsdorf 1990 – SV Rotation Süd Leipzig IV – 10:5

Tischtennis – 2.Bezirksliga

 SV Borsdorf 1990 – SV Rotation Süd Leipzig IV – 10:5

 

 Borsdorfs erste Tischtennisherren startete am Wochenende in die neue Saison. Mit den gleichen Akteuren in der gleichen Liga peilt man auch diesmal einen der oberen Tabellenplätze der 2. Bezirksliga an.

 Gegen die vierte Mannschaft von Rotation Süd, welche aus der Bezirksklasse aufgestiegen war, musste Daniel Morawe ersetzt werden. Mit Tim Glomsda (2.Herren) siegte man 10:5. Fast hätte es den perfekten Start mit drei Doppeln gegeben. Die Stammdoppel Graul/Karl und Wandel/Richter siegten problemlos. Die Paarung Remler/Glomsda musste sich im fünften Satz mit 10:12 gegen Ronczka/Zabel geschlagen geben.

 Im Einzel überzeugten die Muldentaler von Position eins bis vier. Im vorderen Paarkreuz tat sich Falko Graul gegen Lesser schwer, siegte aber 3:2. Mario Wandel bezwang ihn 3:1. Gegen Hort, senior gewannen beide locker. Uli Remler lag im Mittelkreuz gegen Ronczka 0:2 hinten, bevor er zu seinem Spiel fand. Danach gab er keinen Satz mehr ab, siegte also 3:2 und später 3:0 gegen Hort, junior. Frank Richter punktete gegen beide nach vier Sätzen.

 Unten gaben die Borsdorfer alle vier Zähler ab. Christian Karl war der Trainingsrückstand gegen Hartwich und Zabel deutlich anzumerken. Tim Glomsda machte seine Sache gut, hatte aber keine echte Siegchance.

 Punkte für Borsdorf:
F.Graul 2,5 ; M.Wandel 2,5 ;
U.Remler 2 ; F.Richter 2,5 ;
C.Karl 0,5; T.Glosmada 0

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.