1.Herren: SV Borsdorf 1990 – LSV Mörtitz – 11:4

(im Bild das Duell Richter-Rintsch, dessen Premiere ca. 25 Jahre und 25 Kilo her hist 😉 )

Tischtennis – 2.Bezirksliga

SV Borsdorf 1990 – LSV Mörtitz – 11:4

Im Duell gegen Mörtitz hatte Borsdorfs 1.Herren in der 2.Bezirksliga eine Rechnung offen. In der Hinrunde unterlag man 5:10, vor Allem weil kein Punkt aus den Doppeln kam. Diesmal lief es umgedreht, die Muldentaler starteten 3:0 und siegten schließlich deutlich 11:4.

Gewinnbringend war die geänderte Doppelaufstellung. Richter/Wandel distanzierten Rintsch/Wutzke klar. F.Graul/Karl ließen K.Wend/Glatte keine Chance. Im dritten Doppel siegten D.Graul/Remler planmäßig gegen die Ersatzspieler J.Wend/Flegel.

Die Einzel des Oberhauses verliefen ausgeglichen. Während Falko Graul beide Gegner mit seinem Abwehrspiel bezwingen konnte, blieb Frank Richter ohne Zähler. Gegen Rintsch führte er 2:0, musste dann aber dem immer besser werdenden Mörtitzer ziehen lassen. Gegen Wend verließen ihn die Kräfte nach einem erfolgreichen Satz.

In der Mitte war Mario Wandel seit langem wieder doppelt erfolgreich. Obwohl sein Spiel noch nicht überzeugte, rang er beide Nordsachsen im Entscheidungssatz nieder. Uli Remler machte mit Wutzke kurzen Prozess, verlor aber 1:3 gegen Glatte.

Unten steuerte Dietmar Graul (2.Herren) zwei erwartete Punkte gegen die Ersatzleute aus der Mörtitzer 4.Herren bei. Christian Karl schlug J.Wend, unterlag aber überraschend und unnötig gegen Flegel.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul 2,5 ; F.Richter 0,5 ;
M.Wandel 2,5 ; U.Remler 1,5 ;
C.Karl 1,5 ; D.Graul 2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.