1.Herren: SV Borsdorf 1990 – SV Eintracht Leipzig Süd – 6:9

 Tischtennis – 2.Bezirksliga

 SV Borsdorf 1990 – SV Eintracht Leipzig Süd – 6:9

 Am Wochenende gastierte der Tabellenführer der 2.Bezirksliga, Eintracht Süd, in Borsdorf. Die ungeschlagenen Leipziger gingen als Favorit in die Saison und konnten ihren Wiederaufstieg bereits im Februar besiegeln. Borsdorf schlug sich beim 6:9 achtbar, in Stammbesetzung wäre eine Überraschung möglich gewesen.

 Ohne den verletzten Uli Remler musste man die Doppel umstellen und geriet direkt 0:3 unter die Räder. In der ersten Einzelrunde punkteten drei Borsdorfer zum Zwischenstand von 3:6. Falko Graul setzte sich nach einem Fehlstart gegen Mahi durch. Frank Richter bezwang Hentschel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Ersatzmann Marcus Morawe (2.Herren, Kreisunion) sorgte für eine positive Überraschung gegen Voscoboinic. Mit kontrolliertem Angriffsspiel besiegte er den Penholder-Spieler nach fünf Sätzen. Je 0:3 unterlagen Daniel Morawe (Stephan), Mario Wandel (Bach) und Christian Karl (Viebig).

 Runde zwei brachte erneut 3:3 Zähler und somit die 6:9-Niederlage für Borsdorf. Daniel Morawe erzielte gegen Mahi einen weiteren Fünfsatzerfolg für die Gastgeber. Frank Richter (Bach) tat es ihm gleich und punktete somit doppelt. Mario Wandel machte mit Hentschel kurzen Prozess (3:0). Je 1:3 unterlagen Falko Graul (Stephan), Christian Karl (Voscoboinic) und Marcus Morawe (Viebig).

 Punkte für Borsdorf:
F.Graul 1 ; D.Morawe 1 ;
F.Richter 2 ; M.Wandel 1 ;
C.Karl 0 ; M.Morawe 1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.