1.Herren: LTTV Leutzscher Füchse VI – SV Borsdorf 1990 – 8:8

Tischtennis – 2.Bezirksliga

 LTTV Leutzscher Füchse VI – SV Borsdorf 1990 – 8:8

 Am Sonntag Morgen reisten Borsdorfs Tischtennisherren nach Leutzsch. Die sechste Mannschaft der Leipziger trat mit Spitzenspieler Baier an und war somit ein harter Brocken. Bei den Gästen sprang Karsten Schneeweiß (2.Herren) für Uli Remler ein. Nach spannendem Spielverlauf stand ein 8:8-Unentschieden zu Buche, mit dem Borsdorf gut leben konnte (28:36 Sätze!).

 Man startete mit der erwartet klaren Niederlage von Richter/Wandel gegen Baier/Barrios. Dank zweier umkämpfter Doppelerfolge ging man aber in Führung. Graul/Karl und Morawe/Schneeweiß siegten jeweils in vier Sätzen. Die zwölf Zähler der Einzelrunden wurden gleichmäßig verteilt, sodass Borsdorf mit 8:7 ins Entscheidungsdoppel ging. In diesem waren auch Graul/Karl auf verlorenem Posten gegen Baier/Barrios.

 Im oberen Paarkreuz konnte Falko Graul mit seinen Schnittvariationen das schnelle Spiel von Barrios stilllegen. Daniel Morawe wehrte sich bis zum fünften Satz, musste dem Jugendspieler aus Guatemala dann aber gratulieren. Gegen Baier war für beide kein Land in Sicht.

 In der Mitte verlor Frank Richter nach 1:0 mit 1:3 gegen Profeld. Mario Wandel machte es genau anders herum und siegte 3:1 nach 0:1. Gegen M. Wolf gingen beide in den Entscheidungssatz und gewannen beide mit Mut zur Offensive.

 Zwei weitere Fünfsatzsiege holten Christian Karl und Karsten Schneeweiß im Unterhaus. Gegen Brendel hatten am Ende beide Borsdorfer die besseren Nerven. Gegen O. Wolf waren beide chancenlos.

 Punkte für Borsdorf:
F.Graul 1,5 ; D.Morawe 0,5 ;
F.Richter 1 ; M.Wandel 2 ;
C.Karl 1,5 ; K.Schneeweiß 1,5

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.