1.Herren: SV Borsdorf 1990 – TTC Colditz 1956 – 10:5

Tischtennis – 2.Bezirksliga

 SV Borsdorf 1990 – TTC Colditz 1956 – 10:5

Das letzte Punktspiel der Saison bestritt Borsdorfs „Erste“ stark ersatzgeschwächt. Gegen Colditz waren mit Falko Graul, Frank Richter und Mario Wandel nur drei Stammspieler an Bord, dazu kamen Dietmar Graul (2.Herren), Simon Lokaiczyk (3.H.) und René Findeisen (5.H.). Die Gäste traten ihrerseits mit zwei Ersatzspielern an. Mit 10:5 erreichten die Hausherren einen überraschenden Erfolg und belegen somit Platz zwei in der Abschlusstabelle der 2.Bezirksliga

Spannung war vom ersten Doppel an geboten. Richter/Wandel setzten sich gegen Gläser/Gaudlitz im Entscheidungssatz durch. Graul/Graul hatten F.Arnold/Dietrich überraschend klar im Griff. Der Kampf der Ersatzspieler (Lokaiczyk/Findeisen – T.Arnold/Schade) endete 3:2 für die Colditzer.

Auch im Einzel blieben die drei Borsdorfer Stammspieler ungeschlagen. Falko Graul und Frank Richter bezwangen im oberen Paarkreuz Peter Gläser und Franz Arnold in vier völlig unterschiedlichen, aber sehenswerten Spielen. Mario Wandel führte sein spinreiches Offensivspiel nahezu perfekt aus und siegte in der Mitte gegen Arne Dietrich und Ingo Gaudlitz jeweils ohne Satzverlust.

Dietmar Graul, ebenfalls im Mittelkreuz auflaufend, musste Dietrich ziehen lassen, punktete aber gegen Gaudlitz. Den wohl überraschendsten Zähler steuerte Simon Lokaiczyk bei. Er lieferte sich mit Toni Arnold über vier Sätze ein ausgeglichenes Match, lag dann im fünften Durchgang 3:8 zurück und gewann schließlich 12:10. René Findeisen musste gegen beide Lehrgeld zahlen, spielte aber mutig auf und konnte Satzgewinne verbuchen.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul 2,5 ; F.Richter 2,5 ;
M.Wandel 2,5 ; D.Graul 1,5 ;
S.Lokaiczyk 1, R.Findeisen 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.