1.Herren: 9:6-Sieg gg. Marienbrunn

Tischtennis – 2.Bezirksliga

 SV Borsdorf 1990 – TTV Marienbrunn – 9:6

 Auch im dritten Saisonspiel musste Borsdorfs 1.Herren auf einen Ersatzspieler zurückgreifen. In der 2.Bezirksliga empfing man den TTV Marienbrunn, der seinerseits mit zwei Reservespielern anreiste. Bei den Hausherren sprang Marcus Morawe für seinen Bruder Daniel ein und löste die Aufgabe mi Bravur. Beim 9:6-Erfolg blieb er als einziger Borsdorfer ungeschlagen.

 Aus den drei Doppeln holte man zwei Zähler. Richter/Wandel gewannen gegen Fomba/Breuer ebenso klar, wie Remler/Morawe gegen Hübner/Giersch. Graul/Karl mussten dem Spitzendoppel der Gäste (Villegas/Müller) nach fünf Sätzen gratulieren.

 Im Einzel verbuchten beide Teams je ein komplettes Paarkreuz für sich. Borsdorf machte im unteren Drittel alle vier Punkte. Christian Karl und Marcus Morawe bezwangen Hübner und Giersch. Die Mitte ging an die Gäste. Mario Wandel und Uli Remler verloren recht deutlich gegen Breuer und im Entscheidungssatz gegen Müller.

 Im oberen Kreuz erzielte Frank Richter einen Sieg gegen den 15-jährigen Villegas, musste sich aber später gegen Fomba geschlagen geben. Falko Graul hatte dank seiner Schnittwechsel zweimal gute Karten und ging ohne Satzverlust nach Hause.

 Punkte für Borsdorf:
F.Graul 2 ; F.Richter 1,5 ;
M.Wandel 0,5 ; U.Remler 0,5 ;
C.Karl 2 ; M.Morawe 2,5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.