1.Herren: 6:9-Niederlage gg. Großpösna

 Tischtennis – 2.Bezirksliga
 SV Borsdorf 1990 – TTC Großpösna – 6:9

 Im Heimspiel der 2.Bezirksliga trafen Borsdorfs Herren auf den Absteiger Großpösna. Die Gäste waren bei ihrer Mission Wiederaufstieg in Zugzwang, da sie bereits eine Niederlage auf dem Konto hatten. Die Hausherren spielten erstmals in voller Besetzung, mussten beim 6:9 aber dennoch die ersten beiden Minuspunkte einstecken.

Nach den Doppeln führte man noch 2:1. Da im Einzel aber nur zwei Borsdorfer Akteure punkteten, wurde man im weiteren Spielverlauf langsam eingeholt und am Ende überholt.

Einer der siegreichen Gastgeber war Frank Richter. Er ging gegen Daniel Rettig und Alexander Sachse jeweils über die volle Distanz. Dabei lag er in beiden Spielen mit 1:2 zurück, kämpfte sich aber mit spinnreicher Offensive wieder ran. Im fünften Durchgang blieb er nervenstark und holte beide Zähler.

Ebenfalls ungeschlagen blieb Falko Graul. Zunächst bezwang er Sascha Hunger in vier Sätzen. Dann kam es im Spiel der beiden Einser gegen Alexander Brömmer zum erwarteten Nichtangriffspakt. Beide haben ihre Stärken im sicheren Abwehrspiel und verzichteten weitgehend auf offensive Aktionen. Nachdem Falko Graul mit 0:1 Sätzen und 0:7 Punkten hinten lag, drehte er den Satz und gewann die Partie schließlich im Entscheidungssatz.

Alle anderen Borsdorfer gingen leer aus. Daniel Morawe verletzte sich im ersten Spiel und musste aufgeben. Mario Wandel steckte der runde Geburtstag vom Vortag in den (nunmehr fünfzig Jahre alten) Knochen. Uli Remler und Christian Karl scheiterten im Unterhaus am Spielmaterial von Uwe Schneider und Matthias Potel.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul 2 ; D.Morawe 0,5 ;
F.Richter 2,5 ; M.Wandel 0,5 ;
U.Remler 0,5 ; C.Karl 0

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.