1.Herren: 9:6 Rückrundenauftaktsieg in Marienbrunn

Tischtennis – 2.Bezirksliga

TTV Marienbrunn – SV Borsdorf 1990 – 6:9

Zum Rückrundenauftakt der 2.Bezirksliga reiste Borsdorfs Erste nach Marienbrunn. Bei den Leipzigern war die zuletzt fehlende Nummer 1 (Stein) wieder dabei. Die Gäste spielten komplett. Somit war ein enges Match prognostiziert. Am Ende siegte Borsdorf etwas glücklich mit 9:6.

Im Doppel mussten sich Morawe/Remler gegen Villegas/M.Müller nach vier knappen Sätzen geschlagen geben. Graul/Karl distanzierten Breuer/C.Müller überraschend klar 3:0. Richter/Wandel bezwangen Stein/Giersch 3:1. In der ersten Einzelrunde punkteten beide Teams abwechselnd. Für Borsdorf holten Falko Graul (Villegas), Frank Richter (Breuer) und Mario Wandel (Giersch) drei Zähler. Zwischenstand 5:4.

Die Vorentscheidung über den Ausgang des Punktspiels fiel dann in den Partien des oberen Paarkreuzes. Falko Graul führte im Spitzenspiel gegen Stein mit 2:1 Sätzen und 6:1 Punkten, verlor aber Durchgang vier. Im Entscheidungssatz gab er erneut einen 6:1-Vorsprung aus der Hand; beim Stand von 7:10 hatte Stein drei Matchbälle. Diese konnte Graul jedoch abwehren und triumphierte schließlich doch noch 12:10. Noch kurioser ging es bei Daniel Morawe zu. Er verlor Satz eins gegen den Kolumbianer Villegas. Als er im zweiten Durchgang ebenfalls zurück lag, zerbrach zu allem Überfluss sein Schläger. Um nicht kampflos aufzugeben, spielte er mit dem Schläger von Uli Remler weiter. Entgegen aller Erwartungen endete die Partie aber nicht glatt 0:3, sondern ging über die volle Distanz. Morawe freundete sich mit dem fremden Material an und siegte am Ende 3:2.

Mit diesem Rückenwind fand auch Uli Remler eine gute Einstellung zu seinem Offensivspiel. Gegen Breuer konnte er sich nach dem anfänglichen 11:13 von Satz zu Satz steigern und siegte 11:9, 11:8, 11:4. Richter (M.Müller) und Wandel (C.Müller) mussten in ihrem zweiten Einzeln passen. Zum 9:6-Endstand gewann Christian Karl gegen Giersch klar 3:0.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul 2,5 ; D.Morawe 1 ;
F.Richter 1,5 ; U.Remler 1 ;
M.Wandel 1,5 ; C.Karl 1,5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.