SV Borsdorf 1990 II – LTTV „Leutzscher Füchse“ IV 5:10

Im Heimspiel gegen die „Übermannschaft“ der Staffel, dem Verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Leutzsch ging es nur um Schadensbegrenzung, zumal der zuletzt sehr starke Enrico Baum nicht zur Verfügung stand. Richter/Schneeweiß starteten furios, ließen Uebe/Swendrowski beim 3:0 keine Chance. Und auch Karthe/Kirmes gegen Profeld/Dr. Fahrentholz und Karl/Gräfe gegen Thoß/Wolf standen vorm Punktgewinn, unterlagen erst jeweils im 5. Satz. Frank Richter bezwang Uebe mit 3:1, während der ins obere Drittel aufgerückte Karsten Schneeweiß gegen Thoß weitgehend überfordert war. Auch in der Mitte teilte man sich die Punkte. Während Christian Karl nach starkem Kampf Wolf 3:1 bezwang, unterlag Volkmar Kirmes ebenfalls nach gutem Spiel Swendrowski mit 11:13 in Satz 5. Lediglich unten gab Borsdorf beide Punkte ab, Thomas Karthe ohne Chance gegen Dr. Fahrentholz und Mario Gräfe hauchdünn (11:13) im 5. Satz gegen Profeld. So stand es nach der 1. Hälfte 3:6 aus Sicht der Westmuldentaler. Die verließ in der 2. Runde ein wenig der Glaube an die durchaus mögliche Sensation. So gab es nur noch die Siege vom starken Schneeweiß (3:2) gegen Uebe und ein souveränes 3:0 von Gräfe gegen Dr. Fahrentholz. Am Ende stand mit der 5:10 Niederlage ein durchaus achtbares Ergebnis mit den die Borsdorfer vor den nun anstehenden Wochen der Wahrheit gut leben können.

Punkte:

Richter: 1,5
Schneeweiß: 1,5
Karl: 1
Kirmes: 0
Gräfe: 1
Karthe: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.