TTC Großpösna II – SV Borsdorf 10:4

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison wollten sich die Borsdorferinnen gegen den Landesligaabsteiger Großpösna III gut verkaufen. In Bestbesetzung antretend gelang das mehr oder weniger, am Ende stand eine 10:4 Niederlage zu Buche.
Die Doppel liefen gänzlich fehl. Weder Zibis/Groß noch Liebelt/Seifarth konnten gegen Ganczarski,D/Ganczarski A. bzw. Fritsch/Gey auch nur einen Satz gewinnen.
In den ersten beiden Einzeln konnten Romy Liebelt gegen D. Ganczarski und Stefanie Zibis gegen Fritsch nur jeweils den ersten Satz für sich entscheiden. Erst Anett Seifarth erspielte den ersten Borsdorfer Punkt. Sie zeigte gegen A. Ganczarski eines ihrer besten Spiele und bezwang die Großpösnaerin in 4 spannenden Sätzen. Auch Christin Groß machte gegen Gey ein gutes Spiel und gewann klar.
Im Spitzeneinzel konnte Zibis wiederum nur den ersten Satz gegen D. Ganczarski einfahren, danach war sie der Materialspielerin nicht mehr gewachsen. Liebelt machte es besser, sie stellte sich auf der Spiel von Fritsch ein und entschied es in 4 Sätzen für sich. Da weder Groß noch Seifarth einen Satz gegen A. Ganczarski bzw. Gey gewannen, stand es vor der letzten Runde 3:7 aus Borsdorfer Sicht und ein Punktgewinn war nur noch theoretisch möglich. Doch schon das nächste Spiel ging an die Gäste. Zibis lag gegen A. Ganczarski bereits 2:0 in Führung, gab dann aber die drei folgenden Sätze ab. Auch Groß und Seifarth konnten nicht mehr viel beisteuern. Lediglich Liebelt erspielte mit einem klaren Sieg über Gey noch einen Punkt für die Borsdorferinnen.

Punkte:

Zibis 0
Liebelt 2
Groß 1
Seifarth 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.