TTC 1956 Colditz II – SV Borsdorf 1990 II 11:4

Zum vorletzten Saisonspiel mussten die Borsdorfer bei der Colditzer Reserve antreten. Die Gastgeber, im gesicherten Mittelfeld beheimatet, hatten das Hinspiel mit 12:3 gewonnen. Die Borsdorfer wollten nicht nochmal so unter die Räder kommen und ein besseres Resultat erreichen. Erneut mit zwei Ersatzspielern antretend, gelang dies beim 4:11 nur bedingt.
Die taktische Aufstellung der Doppel brachten statt erhofften zwei nur einen Punkt. Zwar gewann Doppel Nummer 2 Richter/Böhm in fünf Sätzen gegen das Spitzendoppel der Colditzer Ackermann/Thomalla und die Morawe Brüder als Doppel Nummer eins kassierten die erwartet klare Niederlage gegen Arnold/Kreutzahler. Aber das dritten Doppel, Kirmes/Schneeweiß, verpasste den Sieg nach 2:1 Führung letztlich durch zwei klare Niederlagen in den Sätzen 4 und 5.
Im oberen Paarkreuz gingen alle 4 Spiele über die volle Distanz. Während Spitzenmann Frank Richter jeweils das bessere Ende gegen Ackermann und Arnold für sich hatte, spielte Volkmar Kirmes mehr als unglücklich, als ihm gegen beide Spieler eine 2:0 Satzführung nicht zum Sieg reichte. Vorallem gegen Ackermann, als er Satz 3 und 4 in der Verlängerung verlor, war mehr drin.
In der Mitt verloren Timo Böhm und Karsten Schneeweiß jeweils ihr erstes Einzel gegen Leuschel bzw. Keutzahler glatt und gingen im zweiten Spiel über fünf Sätze. Während Böhm dem Defensivspieler Kreutzahler 9:11 im Entscheidungssatz unterlag, gewann Schneeweiß diesen gegen Leuschel 13:11.
Im unteren Paarkreuz war für die Ersatzsspieler Morris und Max Morawe (5. Herren und 1. Jugend) nichts entscheidendes zu holen. Beide kämpften bravorös gegen Quedenbaum und Thomalla und wurden durch Satzgewinnen dafür belohnt.

Punkte:

Richter 2,5
Kirmes 0
Böhm 0,5
Schneeweiß 1
Mo. Morawe 0
Ma. Morawe 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.