SV Groitzsch – SV Borsdorf – 11:4

Tischtennis – 1.Bezirksliga

SV Groitzsch 1861 – SV Borsdorf 1990 – 11:4

Borsdorfs 1.Tischtennisherren fuhr eine planmäßige Niederlage in der 1. Bezirksliga ein. In Groitzsch, wo man in den vergangenen Jahren stets verloren hatte, unterlag man diesmal 4:11. Am letzten Tabellenplatz und dem minimalen Hoffnungsschimmer änderte sich somit nichts.

Im Doppel konnten erneut nur Richter/Wandel überzeugen. Sie bezwangen das gegnerische Doppel drei (Topp/Deckert) in vier Sätzen. Das erste Einzel verlor Daniel Morawe gegen den Spitzenspieler der Gastgeber (Heinichen). Im Anschluss konnten aber sowohl Falko Graul (A.Serbe) als auch Mario Wandel (Berger) punkten. Beim Zwischenstand von 3:3 lieferten sich Frank Richter und T.Serbe das ansehnlichste Duell des Tages. Beide zogen effetreiche Topspins aus der Halbdistanz und hielten das Match bis zum Entscheidungssatz offen. Da der Borsdorfer diesen für sich entschied, gingen die Gäste sogar 4:3 in Führung.

Danach war allerdings Schluss; die Muldentaler holten keinen einzigen Zähler mehr. In den Fünfsatzspielen von Uli Remler (Deckert), Falko Graul (Heinichen) und Daniel Morawe (A.Serbe) wären noch Punkte möglich gewesen. Am Team-Ergebnis hätten diese aber nichts geändert. Für Borsdorfs jugendlichen Ersatzspieler Tim Glomsda waren die Gegner mehrere Nummern zu groß. Er ließ sich davon aber nicht entmutigen, sondern nutze die Chance, etwas zu lernen.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (1); D.Morawe (0);
F.Richter (1,5); M.Wandel (1,5);
U.Remler (0); T.Glomsda (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.